Das Fach Geschichte wird an der Goetheschule als Leistungs- und als Grundkurs unterrichtet, wobei für die Schülern bei ausreichendem Interesse das Angebot eines bilingualen Kurses besteht.

Geschichte zählt zu den Fächern im Aufgabenfeld II, das Schüler in den vergangenen Jahren sehr häufig als Leistungs- und vor allem mündliches Abiturfach wählten. Das Kollegium des Fachs Geschichte umfasst derzeit 15 Lehrerinnen und Lehrer.

Inhalte

Inhaltlich befasst sich das Fach Geschichte in der Jahrgangsstufe 11 zunächst mit Herrschafts- und Gesellschaftsformen der Antike (Athen oder Rom) und widmet sich dann den Formen der Herrschaft im Mittelalter. Es folgen die Themen Renaissance und Reformation sowie Absolutismus und aufgeklärter Absolutismus.

Die Unterrichtsinhalte ab der Jahrgangsstufe 12 sind abiturrelevant. Die Klasse 12 behandelt zunächst das Thema Französische Revolution, um sich dann überwiegend der Entwicklung in Deutschland von der napoleonischen Herrschaft über die Revolution von 1848 bis zur Gründung des Kaiserreiches 1871 zu widmen. Innen- und Außenpolitik Bismarcks gehören ebenso zum Stoff, wie der Imperialismus und der Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Im zweiten Halbjahr der Klasse 12 lauten die Themen Weimarer Republik und Deutschland in der Zeit des Nationalsozialismus.

Die Klasse 13 befasst sich mit den Auswirkungen des Zweiten Weltkrieges für Deutschland und die Welt, um sich dann mit den Prozessen der deutschen, europäischen und globalen Teilung und späteren Wiedervereinigung zu befassen (Kalter Krieg, BRD – DDR). Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Entwicklung in der Beziehungen der beiden deutschen Staaten, die jedoch im internationalen Zusammenhang betrachtet werden. Die 13 II bietet Raum für die genauere Betrachtung weiterer Themen wie etwa das Wirtschaftswunder der Fünfzigerjahre, die Bedeutung der Außerparlamentarischen Opposition in den Sechzigern oder die Bedrohung der Bundesrepublik durch den Terrorismus der RAF in den Siebzigern.

Weitere Kenntnisse

Neben inhaltlichen Kenntnissen steht das Einüben von fachspezifischen Arbeitsmethoden, wie die Arbeit mit verschiedenen Arten historischer Quellen und Sekundärliteratur im Mittelpunkt. Das Fach Geschichte an der Goetheschule soll Schüler dazu befähigen, historische Ereignisse, Prozesse und Strukturen zu untersuchen und in ihren historischen Zusammenhang einzuordnen. Sie sollen sich ein Urteil über historische Sachverhalte bilden und damit argumentieren können. 

Zusätzliche Angebote

Exkursionen, Studienfahrten und Ausstellungsbesuche sollen die Motivation verstärken und Einblicke vertiefen. Das geschieht auch durch die jüngst an unserer Schule etablierte Geschichts-AG, die verschiedene Print-Medien aus der Zeit des Nationalsozialismus erfasst und als digitales Verzeichnis aufbereitet.