Wer sich für Bücher interessiert oder sogar selbst welche schreiben will, ist hier richtig!
Teilnehmer vom siebten bis zum dreizehnten Schuljahr aus allen Schulformen können mitmachen.
Wir bekommen brandneue Jugendbücher von den Verlagen, die wir lesen und rezensieren. Die Rezensionen werden dann auf "midde.de", der Jugendseite der Wetzlarer Neuen Zeitung, veröffentlicht.

Hier kann man einige unserer Rezensionen lesen; nicht alle sind auf "midde.de" erschienen, es lohnt sich also, hereinzuschauen.

Außerdem schreiben wir auch selbst. Die Wetzlarer Neue Zeitung berichtet hier davon. Einige AG-Teilnehmerinnen haben schon riesengroße eigene Geschichten fast fertig geschrieben, andere schreiben mal hier und mal da was Kleineres, wieder andere wollen vielleicht irgendwann einmal etwas Eigenes schreiben, aber nicht jetzt.

Beim Kreativen Schreiben liegt der Schwerpunkt zurzeit auf einer neuen Geschichte, die wir gemeinsam verfassen. Es ist eine Geschichte, die man grob der sogenannten Steam Fiction zuordnen kann, es kommen skurrile Gestalten, Verschwörungen, Morde, geheime Königsmerkmale und heldenhafte Abenteuer darin vor, und es macht sehr viel Spaß, daran zu arbeiten.
Aus einer früheren Arbeitsphase stammt der Roman „Mobbing-AG". Er ist 2009 fertig geworden und derzeit immer noch unveröffentlicht. Hier kann man einen Auszug daraus lesen.

Termine für Schreib- und Rezensionsworkshops:

Jeden Montag, 15.00-16.30 Uhr
in der August-Bebel-Schule,
Dammstraße 64,
35576 Wetzlar-Naunheim

Bei Bedarf können wieder Wochenend-Workshops in der Phantastischen Bibliothek verabredet werden.

Kontakt unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 06441-400140.
Dr. Karin Rinn, Studienrätin, Leiterin der AG Jugendliteratur & Kreatives Schreiben