Die Wetzlarer Goetheschule hat ein weiteres Gütesiegel vom Hessischen Kultusministerium verliehen bekommen: Zunächst für drei Jahre darf sie sich nun „Schule, die hochbegabte Schülerinnen und Schüler besonders fördert“ nennen. Hessens Kultusminister Prof. Dr. Alexander Lorz überreichte das Gütesiegel während einer Feierstunde in Wiesbaden an fünfzehn Schulen, darunter die Goetheschule.

Schulleiter Dr. Carsten Scherließ und Michel Bender nahmen die Auszeichnung für das Wetzlarer Oberstufengymnasium in Empfang. Bender ist einer von zwei Lehrern der Goetheschule, die die Fortbildung zum Bereich „Hochbegabung“ absolviert haben.

Schulleiter Scherließ betonte die Bedeutung der Auszeichnung als einen weiteren Baustein bei der bestmöglichen Förderung aller Schüler der Goetheschule. "Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung. Sie zeigt, welche Bedeutung die individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler in der Goetheschule hat", sagte Scherließ. Das Gütesiegel sei eine Ergänzung zu bereits seit langem bestehenden Förderangeboten – darunter etwa die Kompensationskurse in verschiedenen Fächern. Der Grundsatz, dass jeder Schüler die beste, seinen Fähigkeiten entsprechende Förderung verdiene, stehe in der Schule im Vordergrund.

Um das Gütesiegel zu erhalten, müssen sich Schulen verpflichten, Förderprojekte für begabte Schülerinnen und Schüler anzubieten und diese Angebote regelmäßig zu überprüfen. Ein entsprechendes Förderkonzept muss fester Bestandteil des jeweiligen Schulprogramms sein. Die Verpflichtung zur Identifizierung von Hochbegabung in Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern, regelmäßige Lehrerfortbildung sowie Beratung der Eltern sind weitere Kriterien, die bei der Vergabe des Gütesiegels eine Rolle spielen.

Derzeit dürfen 179 der rund 2000 hessischen Schulen das Siegel „Hochbegabung“ tragen. Sie sind gemeinsam mit Schulämtern, Studienseminaren und außerschulischen Institutionen zu regionalen Netzwerken zusammengeschlossen, um gegenseitige Unterstützung zu gewährleisten.


BU: Kultusminister Prof. Dr. Alexander Lorz (Mitte) überreichte die Auszeichnung an Schulleiter Dr. Carsten Scherließ (links) und Michel Bender von der Wetzlarer Goetheschule.




29. Mai. 2017
mündliches Abitur

 

Alle Termine

 

 


 

MINT-EC

 

gueteHochbegabte